2011 Das war der Sautanz

Categories: Veranstaltungen

Auch diesmal mussten die etwa 60 Teilnehmer nicht am Hungertuch nagen.

Einige versuchten tapfer, die schmackhaften Buffetsünden tanzend zu den Klängen und Rhythmen des vokal und instrumental bewehrten und langjährig bewährten Duos “2foryou” los zu werden, andere gaben sich nur der Sauwette hin.

Davor: ein kurzweiliger Rückblick unseres Obmanns Peter W. über die vergangene Saison, ein interessanter Ausblick auf 2012 (u.a.: Toscana, ein Schleuderfahrtraining u.v.a.) sowie, untertützt durch eine starke Abordnung von BMW Wien: Aspekte eines Neustarts mit BMW Wien. – Geplante Sonderaktionen, die ausschließlich Clubmitgliedern zugute kommen sollen, werden aus Diskretionsgründen nicht publiziert und werden nur zu besonderen Terminen und unter speziellen Randbedingungen stattfinden (nach Mitternacht? Abgedunkelte Schaufenster? Personenkontrollen?). Spannend. 😉

Von den Ehrungen seien drei besonders erwähnt:

Die 20jährige Zugehörigkeit des jugendlich wirkenden Thomas O., Sohn unseres langjährigen früheren Obmanns Gerhard O., weckte die Vermutung, Thomas sei bereits von seinem Vater als Dreiradfahrer im Kindergarten als Mitglied geworben worden.

“Erst” 25 Jahre lang Mitglied ist unser Obmann Peter W.

Besonders gewürdigt wurde ein treuer Weggefährte des BMW-Club-Wien für 50 (fünfzig!)jährige Mitgliedschaft! Nicht nur von unserem Obmann, sondern in einem lebendigen, sehr persönlichen, berührenden Rückblick durch Karl-Heinz W., unserem langjährigen Mitglied und Weggefährten des Jubilars.
Der Jubilar: Josef (“Pepi”) Smolik, der vor Jahrzehnten, lange, lange vor der Navi-Zeit, als Tourenwart legendäre Ausfahrten plante, organisierte und mit seiner R 50 S durchführte.
Wie meinte Gerhard S., unser Kollege mit den goldenen Mechanikerhänden?
“Die R 50 S war damals der Traum jedes Fahrers. Die für damalige Zeiten enorme Verdichtung und Leistung hatten nur einen Nachteil: Die Maschine war ständig kaputt.” Was Gerhard S. nicht sagte: dank seiner Reparaturkunst war Pepi S. dennoch glücklich mit seiner Maschine.

Und das Ergebnis der Sauwette beendete eine Serie von Franz B., der meinte, noch nie etwas gewonnen zu haben: dritter Preis! Josef G. erhielt den zweiten, Gewinner wurde Franz B.´s Neffe, Stefan B.!

Peter Gusmits